Brasilien

Anzeige

Die aktuellen Touristikzahlen zeigen es deutlich. Brasilien wird immer beliebter; nicht nur, weil das Land der Gastgeber der FIFA-Fußball-WM 2014 ist. Mit über 70.000 Reisegästen, jährlich, belegt es Platz 3 auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele, direkt hinter Kanada und den USA. Das Land der Superlative kann beeindrucken; und dass nicht nur mit Samba, der Copacabana und dem Zuckerhut. Kein Wunder also, dass es immer mehr Menschen in diesen faszinierenden Staat zieht.

Der Name Brasilien geht auf den portugiesischen Namen Pau-brasil des Brasilholz-Baumes (Caesalpinia echinata) zurück. Brasa bedeutet so viel wie „Glut“; das feurige Temperament wurde den Brasilianern also schon buchstäbblich in die Wiege der Nation gelegt. Brasilien ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde und der größte Südamerikas. Über 191 Millionen Menschen wohnen hier. Allein 2 der 12 angrenzenden, südamerikanischen Nationen liegen direkt neben Brasilien. Die längste Ausdehung einer Landesgrenze zeigt zum Atlantik hin, wo es gefühlt wohl wirklich die überlieferten 101 Traumstrände gibt.

Alles gibt es hier im Überfluss – die größte Artenvielfalt, den länsgten Fluss, die meisten Katholiken und Anhängern der Afro-Kultur außerhalb des afrikanischen Kontinents. Keine andere Nationalflagge wird im Jahresmittel so oft gehießt wie die Brasilianische und kein anderes Land kann auf eine so kulturell vielfältige Geschichte zurückblicken wie dieses. Die Mischung an Einwanderern offenbart Feinschmeckern eine Bandbreite an regionalen Küchen. Zudem spiegelt sich die ethnische Vielfalt, auch wenn man es nicht glauben mag, in der Kultur Brasiliens wider. Wahrscheinlich bietet das brasilianische Ausdrucksspektrum mehr Alternativen als die Kunst & Kultur in Europa.