Okavango Guiding School, Botswana

Seit 2002 gibt es in Botswana ein einzigartiges Projekt - Okavango Guiding School. Die Idee dabei ist, interessierte Gäste an der Ausbildung von Safariguides teilhaben zu lassen. Damit lernen die Besucher viel über die Flora und Fauna kennen, können an der Kultur teilhaben und erhalten nach erfolgreicher Ausbildung sogar ein Zertifikat.

Das Programm bietet ein einmaligeres und intensiveres Erlebnis im Busch, als das bei einer Safari möglich wäre. Die Zielgruppe ist ganz unterschiedlich und reicht vom Schüler zum safarierfahrenen Rentner, der nun das Besondere sucht. Bei jedem Kurs sponsort der Anbieter einen Freiplatz für einen Einheimischen. Diesem wird damit die Möglichkeit gegeben, später als Safari-Guide in Botswana zu arbeiten. Eine tolle Möglichkeit viel kennen zu lernen und nebenbei etwas Gutes zu tun.

Die Kurse gibt es im zwei – oder vierwöchigen Rhythmus. Dabei werden verschiedene Themen beleuchtet, je nachdem welche Tiere und Pflanzen es gibt und zu welcher Jahreszeit man reist. Nicht zu vergessen ist, dass es sich um ein „lebendiges Klassenzimmer“ handelt, welches jeden Tag veränderlich ist.

► Okavango Guiding School vor Ort erleben.